Faltgaragen - Die Vielfalt ist groß, das müssen Sie wissen

Faltgarage

Was ist eine Faltgarage?

Eine Faltgarage besteht meist aus Kunststoff und lässt sich mit Hilfe von schwenkbaren Alu- oder Metallbügeln öffnen und schließen. Angeboten werden sie von unterschiedlichen Herstellern in zahlreichen Größen, Farben und für viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten. Aber es gibt nicht nur klappbare Faltgarage, auch einfache Motorrad Abdeckplanen werden oft als “Faltgaragen” bezeichnet. Am häufigsten kommen Faltgaragen für die Unterbringung von Autos oder Motorrädern und Rollern zum Einsatz. Das liegt daran, dass die Verbreitung von Autos und Motorräder am größten ist. Aber auch für die Unterbringung von Fahrräder, Quads, E-Bikes oder Gartengeräte können Faltgaragen verwendet werden.

GarageN für Autos

Faltgaragen für Autos gibt es von verschiedenen Anbietern. Dabei kann zwischen einer klassischen Faltgarage, die sich mit Hilfe einer Gelenkvorrichtung öffnen und schließen lässt und einer Zeltgarage, unterschieden werden. Letztere gleich in Form und Funktion eher einem kleinen Partyzelt. Wie bei Motorradgaragen gibt es auch Auto Faltgaragen in Form von simplen Schutzhüllen, die man über das Fahrzeug stülpen kann. Sie bieten nur bedingt Schutz und sind in der Handhabung deutlich umständlicher, man muss bspw. vor der Nutzung warten bis der Motor abgekühlt ist oder bei einer Regenfahrt muss man warten, bis das Auto trocken ist, da sich ansonsten Schimmel bilden kann. Solche sogenannten Vollgaragen oder Ganzgaragen sind deutlich günstiger als große Faltgaragen für PKW. Sie sind meist bereits für 20 bis 50 Euro zu haben. Die deutlich hochwertigeren, echten faltbaren Autogaragen, sind schon ab 300 Euro erhältlich, in der Regel bewegen sich die Kosten aber eher zwischen 500 und 800 Euro. Hier gibt es im Internet oder bei Amazon unter Begriffen wie „Auto Faltgarage“ oder „PKW Faltgarage“ einige Modelle von verschiedenen Anbietern.

Auto Faltgaragen

Quelle: Amazon

Garagen für Motorräder

Auch für Motorräder sind einige Anbieter von faltbaren Motorradgaragen auf dem deutschen und internationalen Markt präsent. Dabei sind neben faltbaren auch klappbare oder ausziehbare Faltgaragen zu nennen. Ebenso wie bei den Auto Faltgaragen werden auch hier einfache Schutzhüllen / Abdeckplanen für Motorräder häufig als “Faltgarage” betitelt. Wirklich vergleichbar mit einer faltbaren und fest aufgebauten Garage sind sie jedoch nicht und auch preislich spielen einfache Planen zum drüberziehen natürlich in einer anderen Preisklasse. Von der Funktionalität und Optik unterscheiden sich die Garagen kaum. Sie haben alle relativ ähnliche Abmessungen und ähnliches Material, welches aus Stoff- oder PVC besteht. Schaut man sich jedoch die Qualität der einzelnen Produkte an, fällt schnell auf, dass es größere Unterschiede gibt. Hier lohnt es sich, genau zu prüfen für welches Modell man sich entscheidet. Auch wenn man auf den ersten Blick vermeintlich sparen kann, ist man nach kurzer Zeit meist enttäuscht von der Verarbeitung und der Qualität der verwendeten Materialien. Da wir selbst Anbieter einer faltbaren Motorradgarage sind, möchten wir an der Stelle auf eine Kaufempfehlung bewusst verzichten. Lesen Sie sich dazu am besten die im Internet verfügbaren Bewertungen genau durch. Hier finden Sie eine Auflistung einiger Hersteller, die wir hier bewusst nicht nennen möchten, mit den Fakten zu den wichtigsten Kaufkriterien, die allesamt online nachzulesen sind.

Faltgaragen Vergleich

Quelle: Google, Stand: 29.05.2020

Quad Garage

Faltgaragen eignen sich nicht nur für das Unterstellen von klassischen Motorrädern, sie bieten auch anderen Fahrzeugen wie Quads einen sicheren Unterstand. Wer nach einer Faltgarage für ein Quad sucht, sollte vor allem auf die Breite der Garage achten, denn naturgemäß sind Quads um einiges breiter als normale Motorräder. Als Lösung bieten sich normale Motorrad Faltgaragen an, spezielle Quad Faltgaragen sind auf dem Markt nicht verfügbar.

Quad Faltgaragen

Vespa Garage

Auch für eine Vespa oder andere kleinere Motorroller können gewöhnliche Garagen für Motorräder genutzt werden. Da eine Vespa deutlich kleiner ist als ein normales Motorrad, muss hier noch weniger auf die Größe und Abmessung der Faltgarage geachtet werden. Sowohl die Breite, als auch die Länge und die Höhe sind für alle Motorroller ausreichend. Auch eine etwas höhere Scheibe oder ein fest montiertes Topcase sind meist unproblematisch.

Garagen für Fahrräder

Wer ein hochwertiges Fahrrad besitzt, kann dieses entweder in die eigene Wohnung, in die Garage oder in den eigenen Keller stellen. Gerade wenn man keine feste Garage besitzt, kann es mühsam sein, das Fahrrad immer in den Keller zu tragen. An einem normalen Fahrradständer ist das Bike aber der Witterung frei ausgesetzt, Staub, Pollen oder Vogeldreck lagern sich auf dem Fahrrad ab. Die Lösung kann eine Fahrrad Faltgarage sein. Wie bei einem Quad oder einem Roller, eignet sich auch bei Fahrrädern die Verwendung einer Motorrad Faltgarage, eine spezielle Faltgarage für Fahrräder ist auf dem Markt nicht erhältlich. Ein weiterer Vorteil der sich hier ergibt ist der geringe Platzbedarf von Fahrrädern. So können durchaus zwei Fahrräder gleichzeitig in einer Faltgarage geparkt werden. Um einen adäquaten Diebstahlschutz zu gewährleisten kann ein einfacher Fahrradständer unter der Garage montiert werden. Sicherlich muss der Kosten-Nutzen-Aspekt genau betrachtet werden. Für ein relativ günstiges Fahrrad im Wert von wenigen 100-Euro, lohnt sich die Anschaffung einer speziellen Garage womöglich nicht. Haben Sie jedoch ein hochpreisiges Rad, kann sich eine Faltgarage schon eher lohnen.

Fahrrad Faltgarage

Quelle: Amazon

E-Bike Garage

E-Bikes erfreuen sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Ein wirklich gutes E-Bike kostet schnell mehrere tausend Euro und ist damit kaum günstiger als ein Motorrad. Es liegt also nahe, auch für ein motorisiertes Fahrrad einen geeigneten Unterstand zu haben. Anders als bei normalen Fahrrädern, sind E-Bikes deutlich schwerer und nicht so einfach in den Keller zu tragen. Spezielle E-Bike Garagen gibt es nicht, aber auch hier eignet sich die Verwendung einer Faltgarage für Motorräder sehr gut. Wie bei einer Fahrradgarage sollte auch für das E-Bike ein entsprechender Diebstahlschutz vorhanden sein, sofern das Fahrzeug nicht auf einem gut eingezäunten und gesicherten Grundstück steht.

E-Bike Faltgarage

Garage für Wohnmobile

Faltgaragen sind auch für Wohnmobile erhältlich. Die besondere Herausforderung ist dabei die Größe der Garagen. Aufgrund der Größe sind sie nicht mehr faltbar und gleichen eher einer Zeltgarage. Einige Lösungen sind ausziehbar, wieder andere werden als einfache Plane über das Wohnmobil gelegt. Das bietet gerade im Herbst und im Winter, wenn das Wohnmobil ohnehin weniger bewegt wird, ganz guten Schutz vor Verschmutzungen. Faltgaragen für Wohnmobile müssen groß sein, entsprechend sind sie auch preislich deutlich teurer als vergleichbare Garagen für Autos oder Motorräder. Die Kosten für Wohnmobil-Planen liegen bei etwa 200 Euro bis 500 Euro, große zeltähnliche Garage kosten zwischen 600 Euro und 2.000 Euro.

Faltgarage kaufen oder selber bauen?

Eine Faltgarage kann man natürlich kaufen, hier gibt es ausreichend viele Angebote im Internet oder auf Plattformen wie Amazon oder eBay. Auf letztgenannter werden auch häufig gebrauchte Faltgaragen angeboten. Wer jedoch gerne selbst bastelt und etwas eigenes errichten will, der kann sich eine Faltgarage auch selbst bauen. Hier gibt es gerade bei YouTube viele Videos, die einem Schritt für Schritt erklären, wie man sich seine eigene Garage bspw. aus Holz selber baut. Vor allem für all jene, die nur eine kleinere Garage benötigen und über das nötige handwerkliche Geschick verfügen ist eine Faltgarage Marke Eigenbau eine gute Option.

FAZIT

Faltgaragen sind eine gute Alternative zu einer festen Garage. Gerade für Autos, Motorräder und Wohnwagen lohnt sich die Investition allemal. Für Fahrräder oder E-Bikes sollte man den Kosten-Nutzen-Aspekt in der Anschaffung genau prüfen, ebenso sollte das Fahrrad oder E-Bike auf einem gesicherten Grundstück stehen, da eine Faltgarage im Gegensatz zu einer klassischen Garage oft keinen Diebstahlschutz bietet. Faltgaragen sind einfach und praktisch in der Handhabung und bieten besten Schutz für fast alle Fahrzeuge. Ein Vergleich lohnt sich vor dem Kauf immer. Man sollte sich unbedingt die Lösungen verschiedener Anbieter anschauen bzw. Vergleiche und Testberichte im Internet lesen.